Der M-Zug an der Mittelschule Dingolfing

M-Zug an der Mittelschule - was ist das?

M-Zug bedeutet „Mittlere-Reife-Zug“. Der M-Zug ist für besonders leistungsfähige und leistungswillige Schülerinnen und Schüler gedacht, die eine Mittlere Reife anstreben.

M-Zug mit 4 Klassen - Einstieg und Ausstieg

Der M-Zug beginnt mit der Klasse M7 und endet mit der M10. Es ist jederzeit möglich, in eine Regelklasse zu wechseln. Jeweils zum Schuljahresbeginn kann man aus der Regelklasse in eine M-Klasse übertreten. Außerdem kann man nach der M9 auch in eine Berufsausbildung starten.

Vorteile des M-Zug an der Mittelschule
  • Verbleib an der gleichen Schulart
  • gewohnte Unterrichtsmethoden
  • persönliche Betreuung durch den Klassen-lehrer: Klassenlehrerprinzip
  • Klasse mit durchwegs interessierten und motivierten Jugendlichen
  • deutlich höheres Leistungsniveau als in den Regelklassen
  • mehr Selbstständigkeit und Eigen-verantwortung
  • intensive Berufsorientierung: Betriebspraktika und Projekte zur vertieften Berufsorientierung
  • Der Abschluss der M10 an der Mittelschule ist gleichwertig mit der Mittleren Reife der Realschule.
M-Zug an der Mittelschule Dingolfing

Der Mittelschulverbund Dingolfing setzt sich aus den Mittelschulen Dingolfing, Frontenhausen, Mengkofen, Mamming, Moosthenning, und Niederviehbach zusammen.

Der M-Zug für diesen Verbund ist an der Mittelschule Dingolfing eingerichtet.

Zusätzliche Informationen über den M-Zug

Interessierte Eltern und Jugendliche haben die Gelegenheit, sich an der Mittelschule Dingolfing über den M-Zug zu informieren. Vor allem können dabei individuelle Fragen gestellt werden. Auch die Ausstattung der Schule kann schon im Vorfeld kennengelernt werden.

Vereinbaren Sie einen Termin mit dem Beratungslehrer unserer Schule, Hr. Albert Kuttenhofer oder telefonieren Sie mit ihm.

Zugangsvoraussetzungen aus der Regelklasse

Zg. von 6. Jgst. in M7

 Ø Zwischenzeugnis D, M, EAufnahme
M7 (Jgst 6) 2,66 und besser Aufnahme ohne Prüfung
schlechter als 2,66

Aufnahmeprüfung in den Fächern aus D, M, E in denen nicht mindestens die Note 2 im Zwischenzeugnis erzielt wurde
oder bei 2,66 und besser im Jahreszeugnis (auch wenn die Aufnahmeprüfung nicht bestanden war)

Zg. von 7./8. Jgst. in M8/M9

 Ø Zwischenzeugnis D, M, EAufnahme
M8/M9 (Jgst 7/8): 2,33 und besser Aufnahme ohne Prüfung
schlechter als 2,33

Aufnahmeprüfung in den Fächern aus D, M, E in denen nicht mindestens die Note 2 im Zwischenzeugnis erzielt wurde
oder bei 2,33 und besser im Jahreszeugnis (auch wenn die Aufnahmeprüfung nicht bestanden war)

Zg. von 9. Jgst. in M10

 Ø QA-Zeugnis D, M, EAufnahme
M10 2,33 und besser Aufnahme ohne Prüfung
schlechter als 2,33

Aufnahmeprüfung in den Fächern aus D, M, E in denen nicht mindestens die Note 2 im QA-Zeugnis erzielt wurde